Was ist eine Vision?

Die Definition von Vision lautet: Eine richtungsweisende, erneuernde Zukunftsvorstellung!
Lese hier mehr über meine Vision der Menschheit.

Die Vision: Bewusstsein gepaart mit Kraft
Die Vision: Bewusstsein gepaart mit Kraft

Man könnte es auch “Den Weg des friedvollen Kriegers” nennen. Krieger zeichnen sich eher durch (Willens-)Kraft und Durchsetzungsvermögen aus als durch Weisheit.

Weise Menschen kennzeichnet eher ein friedvolles Herz und einen aufmerksamen Geist, als Kraft und Durchsetzungsvermögen.

Meine Vision der Menschheit des 21. Jahrhunderts verbindet beides: Bewusstsein & Kraft vereint.

Bewusstsein gepaart mit KraftSymbolisiert durch Samurai

Den Samurai i Japan wurde beides geschult: Sie sollten Weisheit und Kraft verbinden und so keine kopflosen, brutalen Krieger werden, aber auch keine verweichlichten Theoretiker.

Es gibt viele Darstellungen von Samurai, die in der einen Hand ein Schwert halten, in der anderen eine Fackel (die Weisheit symbolisiert).

Noch heute zeichnen sich viele asiatische Kampfkünste durch diese Verbindung scheinbarer Gegensätze aus.

Bewusstsein vs Kampf-oder-Flucht

Es führt dazu, auch in Konfliktsituationen einen klaren Geist zu bewahren, in denen das Gehirn normalerweise in den Kampf-oder-Flucht Modus schalten würde.

Evolutionär gesehen war dies Modus häufig sinnvoll, doch die Zeiten haben sich geändert  und heutzutage schaltet das Gehirn unnötig oft in diesen Überlebensmodus.
Beispielsweise in modernen Stresssituationen während der Arbeit oder im Streit.
Das ist Kraft ohne Bewusstsein – und das ist gefährlich. Wir handeln dann wie Betrunkene: Unkontrolliert und impulsiv.

Bewusstsein ist nicht gewollt

Westliche Kampfsportler trainieren ihre Kraft viel mehr als ihr Bewusstsein. Auch bei westlichen Soldaten spielt Bewusstsein keine Rolle.
Soll es auch nicht, denn wie sollten sie sonst in pyramidenförmigen Machtstrukturen Ränge einnehmen und Befehle fraglos ausführen?

Das ist ein ganz entscheidender Punkt: Es ist vielfach nicht gewollt: Weder bei Soldaten noch bei Polizisten, noch bei Beamten.
Unser System ist auf Selbsterhaltung ausgelegt und dazu will es keine bewussten Menschen, sondern das Gegenteil: Schlafende, unkritische Menschen, die sich weder durch Bewusstsein noch durch Willenskraft auszeichnen.

Das System funktioniert so effektiv, weil Menschen sich gegenseitig kontrollieren und dies nicht hinterfragen.
Ein selbstbewusster, kraftvoller Mensch würde sich so nicht behandeln und einschränken lassen und er würde auch andere Menschen nicht in dieser Form kontrollieren wollen. Zudem würde er seine Energie nicht in Bereiche lenken, die seinem Wertesystem widerstreben oder ihm sinnlos erscheinen.

Kurz gesagt: Wenn die Welt aus selbstbewussten, kraftvollen “friedvollen Kriegern” bestünde, dann bräche das System zusammen und viele der “Mächtigen” verlören ihre Macht
(leider alles im Konjunktiv geschrieben 😉

Bewegung – Gegenbewegung

Jede Bewegung die stark in eine Richtung geht, zieht irgendwann eine Gegenbewegung nach sich:

Und die kam. Menschen werden zunehmend kritisch, hinterfragen das System, das Gesundheitswesen, das Geldsystem, die Strukturen der Politik und so weiter.

Dabei sind viele aber in das andere Extrem gerutscht: Kraft wurde mit Gewalt gleichgesetzt und ist dementsprechend etwas schlechtes.

Sehr viele Menschen in der spirituellen Szene, haben diese Sichtweise angenommen.

Es ist jedoch ein Trugschluss, dass Kraft gleich Gewalt gleich schlecht ist!

Ein solcher Mensch ist weder in der Lage sich körperlich zu verteidigen, noch entwickelt er genügend Willenskraft um seine eigene Vision in die Tat umzusetzen.
Eine wirkliche Entscheidung zu treffen und diese umzusetzen erfordert auch Kraft. Es sei hier erwähnt, dass Kraft nicht rein körperlich ist, sondern auch mental.

Wenn du dich nicht verteidigen kannst, wer dann soll es tun?
Die Polizei? Dann bleiben wir in den selben Strukturen wie bisher.

Wer soll deine Idee in die Tat umsetzen, wenn nicht du?

Ich möchte nicht falsch verstanden werden: Ich propagiere hier keine Gewalt, sondern selbstbewusste Eigenverantwortung

Willenskraft und Ausdauer sind etwas wunderbares; wir müssen sie nur sinnvoll einsetzen. Hier kommt das Bewusstsein ins Spiel.

Die Balance: Bewusstsein gepaart mit Kraft

“Bewusstsein gepaart mit Kraft” verbindet beides.

Das ist der Weg der Samurai.

Das ist der Weg des friedvollen Kriegers.

Deshalb ist dies das Motto meiner Seite und meine Vision.

Nicht reine Kraft, nicht nur Bewusstsein, sondern beides Hand in Hand.

Ein Gedanke zu „Die Vision: Bewusstsein & Kraft vereint

  1. Pingback: Eine ungewöhnliche Definition von Erfolg - Manuel Weber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*